Der Arm gehört in die Kuh

Sobald ich erzähle, dass ich Tierärztin bin und hauptsächlich mit Rindern arbeite, stellen sich die Leute einen langen Plastikhandschuh über meinem Arm vor und diesen im Hintern der Kuh.

Ja, diese Vorstellung ist korrekt

und das Rektalisieren macht einen großen Teil meiner täglichen Arbeit aus. Meine Hand ist im Darm der Kuh frei beweglich und ich kann große Teile der Bauchhöhle abtasten. Hauptsächlich geht es um den Zustand von Eierstöcken und Gebärmutter. Also, ist das Tier tragend oder nicht? Ist eine befruchtungsfähige Eiblase/Follikel vorhanden? Es ist wichtig, dass die Kuh nach der Kalbung und kurzer Ruhephase schnell wieder tragend wird. Denn nur wenn sie jedes Jahr ein Kalb zur Welt bringt, kann sie immer wieder genügend Milch geben.

Wenn Hunde und Katzen ein größeres Arschloch hätten, könnte man das mit denen übrigens auch machen.

Ich habe tatsächlich mal jemanden getroffen, der sich, nachdem ihm klar war, was ich mit meinen Händen mache, diese ganz genau angesehen und sie nie wieder angefasst hat. Man kann es auch ein bissl übertreiben. Ist ja nicht so, dass ich sie nicht waschen würde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s